Technische Voraussetzungen

 

Flow of Fire Feuershow Technik Feuershows

 

Feuershow outdoor:

 

Bühnenabmessungen:

Mindestens 7 x 5m, ebene, feuerfeste Fläche.

 

Bühnenhintergrund:

Ein Hintergrund ist je nach Auftrittsort nicht unbedingt erforderlich.

Auf Wunsch können wir einen feuerfesten Bühnenhintergrund aus

Bühnenmolton mitbringen.

 

Sound:

Für unsere Outdoor-Performances verfügen wir über eine portable,

netzunabhängige Musikanlage für ca. 50 Personen. Für größere

Veranstaltungen kann eine entsprechende Musikanlage angemietet

werden (Einzelheiten auf Anfrage). Bei vorhandener Musikanlage:

Mit CD Player, besser mit I-Pod- oder 3,5" Klinkensteckeranschluss.

 

 

Feuershow indoor:

 

Bühnenabmessungen:

Mindestens 7 x 5m, ebene, feuerfeste Fläche.

 

Bühnenboden:

Der Bühnenboden sollte sauber und möglichst aus unempfindlichen,

feuerfestem Material sein.

 

Bühnenhintergrund:

Der Hintergrund muß aus feuerfestem Material bestehen

(z.B. Bühnenmolton) und sollte mattschwarz sein.

 

Sound:

Dem Raum entsprechende Musikanlage mit CD Player, besser

mit I-Pod- oder 3,5" Klinkensteckeranschluss.

 

Saallicht:

Das Saallicht sollte für die Dauer der Show abgedimmt werden.

 

Feuer- und Rauchmelder:

Feuer- und Rauchmelder müssen für die Dauer der Show

unbedingt ausgeschaltet werden.

 

Auf Wunsch bieten wir Ihnen gern eine individuelle Beratung.

 

 

 

Flow of Fire Feuershow Technik Schwarzlicht/LED-Shows

 

 

LED- / Schwarzlichtshow

 

Bühnenabmessungen:

Mindestens 7 x 5m, ebene Fläche.

 

Bühnenboden:

Der Bühnenboden sollte sauber und möglichst schwarz sein.

 

Bühnenhintergrund:

Der Hintergrund sollte mattschwarz sein (z.B. Bühnenmolton

oder schwarzer Samt).

 

Sound:

Dem Raum entsprechende Musikanlage mit CD Player,

besser mit I-Pod- oder 3,5" Klinkensteckeranschluss.

 

Strom:

An der Bühne benötigen wir mindestens zwei 220 V Strom-

anschlüsse, jeweils rechts und links der Bühne.

 

Licht:

Die Bühne sollte optimalerweise Dunkelblau ausgeleuchtet

sein. Scharzlichtröhren bringen wir bei Bedarf mit, wenn

Scharzlichtlampen vorhanden sind, sollten sie die Bühne

möglichst gleichmäßig von vorn und oben ausleuchten.

 

Raumlicht:

Das Raumlicht muß für die Dauer der Show stark abgedimmt

oder besser ausgeschaltet sein. Je dunkler der Raum ist,

desto besser kommen der Scharzlichteffekt zur Geltung.

 

 

Auf Wunsch bieten wir Ihnen gern eine individuelle Beratung.

 

 

 

 

 

Requisiten

 

Für unsere Feuershows verwenden wir verschiedene Geräte.

Flow of Fire - Technik - Feuerpoi

Im folgenden möchten wir die wichtigsten und ihre jeweiligen

Besonderheiten kurz vorstellen:

 

Ein Poi (Māori: „Ball“) besteht aus einem Kopf, der durch eine

Kette mit Fingerschlaufen verbunden ist. Beim Spielen wird ein

Poi in jeder Hand in Kreisbahnen um den Körper herum bewegt.

 

Feuerpoi sind an den Enden mit Dochtband versehen, das mit

brennbaren Flüssigkeiten (z.B. Lampenöl) getränkt und in Brand

gesetzt wird.

 

Unsere Feuerseile oder Snake-Poi sind aus mehreren Strängen

Kevlarseil geflochtene Poi, die eine sehr große Flammenfläche

erzeugen und sich daher beim Publikum besonderer Beliebtheit

erfreuen. Sie werden von uns meist als Highlight gegen Ende

der Show eingesetzt.

 

Feuerstäbe sind an den Enden mit Dochtband versehene Stäbe,

die um den Körper bewegt oder auch geworfen werden.

 

Feuerfächer bestehen aus mehreren Metallstäben, an deren Ende

jeweils Dochtband verbaut ist. Fächer werden insbesondere als

Ausdrucksmittel für Tanzbewegungen genutzt.

Flow of Fire - Technik - LED-poi

 

 

 

Schwarzlicht- und Lichtshows

 

Für unsere Licht- und Schwarzlicht-Performances kommen speziell

für unsere Shows gefertigte Leucht-Geräte zum Einsatz. Je nach

Bedarf (und Kundenwunsch) verwenden wir für unsere Lichtshows

mit LEDs bestückte Keulen und Bälle zur Jonglage, Glow-Poi,

LED-Poi und -Stäbe oder aus fluoreszierenden Materialien

gefertigte Stoff- und Flaggenpoi.

 

Obwohl die Gesamtwirkung einer Lichshow naturgemäß eine andere

ist als die einer Feuershow, kommt die atemberaubende Schönheit

der fließenden Bewegungen und die Komplexität der gespielten

Figuren gerade bei diesen Geräten voll zur Geltung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

all content on this website ©2011 B. Glaesmann - all rights reserved